privathaftpflichtversicherung

Haftpflichtversicherung

Jeder sollte sich gegen Schadensersatzforderungen absichern

Die private Haftpflichtversicherung schützt Sie, wenn Sie Dritten einen Schaden zufügen und dieser Sie haftbar macht und Schadenersatz fordert.

Privathaftpflicht: Bereits ab 30 Euro im Jahr

Versicherungsmuffel hin oder her, eine Haftpflichtversicherung braucht wirklich jeder. Die einfachsten Tarife sind schon für weniger als 30 Euro im Jahr erhältlich. Die Risiken ohne eine private Haftpflichtversicherung sind jedoch enorm, denn grundsätzlich haften Sie für Schäden, die Sie Dritten zufügen – und die können im Einzelfall erheblich sein!

Die Grundlagen

Ein kurzer Moment der Unaufmerksamkeit, Vergesslichkeit oder einfach nur Pech – ein Missgeschick oder ein Unfall ist schnell geschehen, und die Kosten zur Schadensbehebung können ganz schön hoch sein. Die Privathaftpflicht-Versicherung schützt Sie und Ihre Familie vor den finanziellen Auswirkungen von Schäden, die Sie Dritten zufügen und für die Sie verantwortlich sind.

Die Privathaftpflicht gilt auch im Ausland

Der Vertragsschutz gilt nicht nur in Deutschland, sondern in befristeter Form auch im Ausland. Sollten Sie längere Zeit im Ausland leben wollen, sollten Sie mit Ihrer Versicherungsgesellschaft sprechen, um optimal geschützt zu sein.

Das sagt die Presse

„Die private Haftpflicht deckt die wichtigsten Risiken des alltäglichen Lebens ab. Wenn Sie diese Versicherung noch nicht haben, sollten Sie unbedingt eine abschließen.“ Stiftung Warentest auf test.de (08/2008)

Abwehr unberechtigter Ansprüche

Macht jemand Sie für einen Schaden verantwortlich, den Sie nicht verursacht haben, leistet die Haftpflicht wertvolle Hilfe. Der Versicherer wehrt unberechtigte Ansprüche ab, wenn nötig auch vor Gericht. Anfallende Gerichts- und Anwaltskosten trägt die Versicherung. Wollen Sie vollständig gegen Anwalts- und Prozesskosten abgesichert sein, ist der Abschluss einer Rechtsschutzversicherung ratsam.

Wann zahlt die Versicherung nicht?

Die Privathaftpflicht-Versicherung zahlt unter anderem nicht bei vorsätzlich begangenen Schäden, bei Schäden an geliehenen oder gemieteten Sachen, Bußgeldern oder Schäden, die durch ein Kraftfahrzeug entstanden sind. Um auch in diesem Bereich geschützt zu sein, empfiehlt sich eine Autoversicherung.

Wer ist versichert?

Die Privathaftpflicht-Versicherung schützt nicht nur Sie, sondern auch Ihre Familie vor den finanziellen Auswirkungen von Schäden, die Sie Dritten zufügen und für die Sie verantwortlich sind. Ehepartner und Kinder sind gemeinsam versichert – Kinder in der Regel so lange, bis Sie die Schule und erste Berufsausbildung abgeschlossen haben. Auch unverheiratete Paare können bei einigen Versicherungsgesellschaften in einer einzigen Police versichert sein. Informieren Sie sich und lassen Sie sich beraten.

Sind auch Tiere mitversichert?

Die Privathaftpflicht kommt auch für Schäden auf, die Ihr Haustier bei Dritten verursacht – allerdings nur mit Einschränkungen. Versichert sind Katzen, Meerschweinchen oder Vögel. Größere Tiere wie Hunde, Pferde oder Rinder müssen Sie mit einer eigenen Tierhalterhaftpflicht schützen.

Thema Kosten

Die Beiträge für eine Privathaftpflicht-Versicherung variieren je nach Anbieter. Sie sollten sich also ausführlich beraten lassen, bevor Sie einen Vertrag abschließen.

Generell gilt jedoch: Schon für unter 100 Euro im Jahr kann man heute eine Haftpflicht abschließen – ein vergleichsweise geringer Betrag, wenn man an die Kosten denkt, die nach einer einzigen Unaufmerksamkeit auf einen zukommen können.

Typische Schadensfälle

Eine Privathaftpflicht-Versicherung schützt Sie vor wichtigen Risiken des Alltags. Dazu gehören das umgestoßene Weinglas auf dem teuren Teppich der Nachbarin oder auch ein Unfall auf eisglatten Gehwegen vor Ihrem Haus. Versicherer haften demnach für drei Schadensarten: Personenschäden wie Verletzung oder Tod, Sachschäden und Vermögensschäden, die aus einem Personen- oder Sachschaden hervorgehen. Auch für reine Vermögensschäden kommen manche Versicherer – meist allerdings nur eingeschränkt – auf.

Der richtige Vertrag

Eine Privathaftpflicht-Versicherung braucht grundsätzlich jeder. Denn die Gefahr, im täglichen Leben Schaden anzurichten, ist immer gegeben. Wer anderen schuldhaft – also vorsätzlich oder fahrlässig – einen Schaden zufügt, haftet per Gesetz in unbegrenzter Höhe.

Gerade Familien mit Kindern, die man nicht permanent beaufsichtigen kann, sollten sich über die Möglichkeiten einer Haftpflicht-Versicherung informieren.

Sonderleistungen zusätzlich versichern

Die einfache Form der Haftpflichtversicherung schützt Sie vor zahlreichen Risiken. Einige Bereiche müssen aber zusätzlich abgesichert werden. So gibt es für Fahrzeuge die Autoversicherung, die gesetzlich vorgeschrieben ist. Segler brauchen eine Sportbootversicherung und Besitzer großer Tiere (Pferde, Hunde, Rinder) sollten sich über die Tierhalterhaftpflicht informieren.

Kostenloser Tarifvergleich

• teure Haftungsrisiken absichern
• und das zu besonders günstigen Prämien
• indirekter Rechtsschutz
• ältere Verträge regelmäßig prüfen und sparen

Tarifrechner starten